Spielordnung

Liebe Freundinnen und Freunde des Tischfußballs,

es gilt grundsätzlich die NTFV-Spielordnung (http://www.ntfv.de/index.php/spielordnung). Es obliegt den Kapitänen angemessen auf die Einhaltung der Ordnung zu bestehen. Im Streitfall gilt die Spielordnung wortgetreu.

 

Auf folgende zusätzliche Regelungen hat sich die Kapitänsversammlung für die Osna-Liga (OSL) geeinigt:

Anmeldung

Für die Anmeldung ist das NTVF Anmeldeformular (http://www.osna-liga.de/uploads/formulare/(Teamname)_Mannschaftsmeldung_Osna-Liga_2019.ods) am Computer mittels Tabellenkalkulationssoftware (z.B. Excel) vollständig auszufüllen und rechtzeitig vor Saisonbeginn an ligaleitung@osna-liga.de zu senden (es gelten die unter "Neues" veröffentlichen Fristen). "(Teamname)" ist im Dateinamen durch den tatsächlichen Mannschaftsnamen zu ersetzen.

Kapitänversammlung

Die Versammlung aller Mannschaftskapitäne verabschiedet vor Beginn der Saison den Spielmodus. Bei Anwesenheit von mehr als 50% der Kapitäne ist die Versammlung beschlussfähig. Die Ligaleitung kann nach Bedarf eine Kapitänversammlung während der laufenden Saison einberufen.

Spielmodus (Verbandsliga und Ligapokal Turnier)

OSL TEAM: Ein Spiel umfasst 7 Spiele je 2 Sätze. Es werden 5 Doppel und 2 Einzel gespielt. Ein Satz kann gewonnen oder verloren werden, es gibt im Satz kein Unentschieden. Einen Satz gewonnen hat, wer zuerst mit zwei  Toren Vorsprung 5, 6 oder 7 Tore erzielt hat; bei 7:7 gilt die "Golden Goal" Regel, d.h. der Satz wird mit 8:7 oder 7:8 gewonnen. Den ersten Anstoß hat das Heimteam, dann immer abwechselnd.
Ein Spielgewinn wird mit 2 Punkten, ein Unentschieden mit 1 Pkt. (jedes Team gewinnt 1 Satz) und eine Niederlage mit 0 Punkten gewertet. Gewonnen hat die Mannschaft die mehr als 7 Punkte erspielt hat. Bei 7:7 ist geht die Partie unentschieden aus. Der Sieger bekommt 2 Punkte in der Gesamtwertung. Ein Unentschieden wird mit jeweils einem Punkt pro Mannschaft honoriert. 

OSL POKAL: Die Teams treten im KO-Sytem gegeneinander an. Gespielt wird nach dem OSL Team . Im Falle eines Unentschieden stellen beide Teams 5 Spieler für ein Elfmeterschießen (Penalty Shootout) gemäß Spielbericht-Rückseite. Sollte ein Team nur 4 Spieler aufgestellt/verfügbar haben, reduziert sich die Staraufstellung für beide Teams auf 4 Spieler. Sollte es nach 4 (bzw. 4) Paarungen unentschieden stehen, geht es so lange weiter, bis ein Team eine Paarung für sich entscheidet (Sudden Death).
Das Siegerteam zieht in die nächste Runde ein. Die jeweiligen Runden werden öffentlich ausgelost.

Es ist der Spielberichtsbogen in der jeweils neuesten Fassung zu verwenden. Je Begegnung und Mannschaft sind max. 2 Wechsel zulässig. Ein Spieler, der ausgewechselt wurde, darf nur auf seine vorherige Position wieder eingewechselt werden (und auch so ein Wechsel zählt mit).
Wenn Eingigkeit zwischen beiden Mannschaften besteht, können zuerst alle ersten Sätze der Begegnungen D1, D2, E1, E2, D3, D4 und D5 (linke Spalte im Spielplan) ausgetragen werden und anschließend alle zweiten Sätze (rechte Spalte). In diesem Fall darf 2 mal je Hälfte ausgewechselt werden (also in Summe 4 mal). Besteht keine Einigkeit über dieses Sonderverfahren, ist der Spielplan wortgetreu anzuwenden. Im Zweifelsfall gilt die Spielordnung des NTFV und ergänzend die Spielordnung des DTFB.

 

Spieltage/Termine

Ein Spieltag umfasst 10 Tage in der OSL Team und 20 Tage im OSL Pokal (Achtel- und Viertelfinale). Innerhalb dieser Tage muss die Begegnung stattfinden. Die Paarungen sind der Ligaverwaltung zu entnehmen. OSL-Pokal Halbfinale und Finale (mit Spiel um Platz 3) werden seit 2014 an einem Wochenendtermin im Herbst/Winter ausgetragen, den die Ligaleitung frühzeitig bekannt gibt (hierbei kann jedes Team einen Heimtisch wählen).

 

Terminvereinbarung

Die Heimmannschaft schlägt spätestens 5 Tage vor Beginn des Spieltages 3 Termine öffentlich in der Ligaverwaltung der Osna-Liga Seite vor (2 Termine an Werktagen zwischen 17:00 und 22:00 Uhr und ein Termin am Wochenende). Der Zeitraum für einen Wochenendterminvorschlag ist Freitag 18:00 Uhr bis Sonntag 20:00 Uhr
Die Gastmannschaft bestätigt bis 3 Tage vor Spieltagsbeginn einen dieser Termine. Sollte die Gastmannschaft keinen der Terminvorschläge wahrnehmen können, obliegt es ihr sich vor Beginn des Spieltages mit dem Kapitän der Heimmannschaft auf einen Termin innerhalb des Spieltages zu einigen. Gelingt dies nicht, so wird der Spieltag als Sieg der Heimmannschaft gewertet. Postet die Heimmannschaft 5 Tage vor Beginn des Spieltages keine 3 Terminvorschläge und kann sich bis zum Spieltagsbeginn nicht anderweitig auf auf einen Termin innerhalb des Spieltages geeinigt werden, wird die Begegnung mit 0:2 Punkten zu Gunsten der Gastmannschaft gewertet.
Die Heimmannschaft ist für die Veröffentlichung des vereinbarten Termins vor Spieltagsbeginn verantwortlich.

Spielantritt

Beide Mannschaften müssen zum vereinbarten Termin anwesend sein. Eine Wartezeit von 30 min. wird eingeräumt bevor das Spiel wegen Nichtantritts 0:2 Punkte zu Lasten der abwesenden Mannschaft gewertet wird. Der Auswärtsmannschaft müssen 30 min. Einspielzeit vor dem vereinbarten Spieltermin gewährt werden. Für das Einspiel müssen die entsprechenden Bälle in den Tisch gelegt werden.

 

Bälle

Ab der Saison 2014 muss die Heimmannschaft die offiziellen Bälle für ihren Tisch bereitstellen.
Diese Tische brauchen folgenden Ball:
Leo_pro-tabels: Leo ITSF Ball
Leo.Soccer: Leo ITSF Ball
Lettner:  Lettner Contus Avant, Contus Asper oder Leo ITSF Ball
Orginal Leonhart Soccer (Vollstange): Leo ITSF Ball, Ullrich DTFB/P4P Ball oder Ullrich Hi-Ball
Ullrich P4P Tournament: Ullrich DTFB/P4P Ball oder Ullrich Hi-Ball
Tornado: Tornado oder Fireball Ball

Sommer- und Winterpause

Die Sommerpause findet während der niedersächsichen Sommerferien statt. Die Winterpause beginnt mit Ende des letzten Spieltages und/oder des OSL-Pokal Finales und endet am ersten Spieltag der folgenden Saison.